Spendenübergabe an das Frauenhaus Alsdorf am Mittwoch, den 12. März 2014, 15 Uhr in den Räumen des Diakonischen Werkes in der Luisenpassage, Otto-Wels-Str. 2b, 52477 Alsdorf

SpendeFrauenhaus2014-03

LC Mitglied Roswitha Potthoff, Präsident LC Walter Taeter, Armin Carduck und Renate Wallraff vom Diakonischen Werk ,LC Joachim Schneider und LC Iris Maurer-Mertens. bei der Spendenübergabe

Hocherfreut konnten Frau Renate Wallraff, die Leiterin der Fachstelle Frauenhaus und der Abteilungsleiter Herr Armin Carduck die Spendensumme von 5.000 € für die Kinder in der Einrichtung, die unter der Obhut des Diakonischen Werkes  steht, heute entgegennehmen.

Der Erlös stammt aus dem Verkauf der Adventskalender und der Aktivity  auf dem Weihnachtsmarkt 2013.  Viele Sponsoren und Helfer haben uneigennützig und großzügig mitgeholfen, diese stattliche Summe zusammen zu tragen. Walter Taeter, der derzeitige Präsident der Alsdorfer Lions, zusammen mit den Mitgliedern  Iris Maurer Mertens,  Roswitha Potthoff  und  Joachim Schneider überreichte den symbolischen Scheck vom Konto des Hilfswerks der Lions.

Viele langgehegten Wünsche können nun erfüllt werde, damit den traumatisierten  Kindern ein möglichst sorgenfreier, kindgerechter Aufenthalt ermöglicht werden kann.

Im Garten des Frauenhauses soll ein Planschbecken und eine Dusche  installiert werden. Dazu kommen  Wasserspielzeug, Laufräder, Bobbycars, Roller und Fahrräder. Ein Teil des Außenbereichs möchte man mit einem Wetterschutz gegen Regen und Sonneneinstrahlung ausstatten.

Im Spielzimmer  würde man gerne eine Spielecke  mit einem geeigneten Teppich und Allergiker- Kissen einrichten. Abgerundet wünscht sich Frau Wallraff eine neue Beleuchtung zum „snuzzeln“ für die Kinder.

Wie wichtig diese Einrichtung ist, verdeutlichen Zahlen:  Allein im Jahr 2013 wurden 66 Frauen und 37 Kinder aufgenommen. Oft kommen die Mütter und ihre Kinder in ihrer größten Not auf der Flucht lediglich mit der Kleidung  die sie gerade tragen.

Die Alsdorfer Lions wollen mit ihren Aktivitäten weiter  Spenden sammeln.  Auf dem Frühlingsfest der Alsdorfer Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing wird es eine große Tombola mit tollen Preisen geben. Der Erlös kommt  wiederum bedürftigen  Alsdorfer Kindern und ihren Familien zugute.

Erster Preis ein Auto

Lions-Kalender hatte fast 200 tolle Preise zu bieten

Hauptpreis-Adventskalender

Alsdorf. Ein Jahr lang kann sie nun den neuen Ford Ka Trend fahren. Melanie Otter aus Alsdorf ist die überglückliche Gewinnerin des Hauptpreises bei der Adventskalenderaktion des Lions-Club Alsdorf. Für sie kommt der Gewinn genau passend, denn mit ihrem Fahrzeug „läuft“ es derzeit nicht so richtig. Umso schöner, dass ihr ab sofort das neue Fahrzeug mit Klimaanlage, Radio, CD in coloradorot zur Verfügung steht. „Inklusive Versicherung, Steuer und 10.000 Kilometer Fahrleistung ist das für ein Jahr umsonst“, unterstreicht LC-Clubmitglied und Spender Alexander Gohr. Da waren die sechs Euro für den Kauf des Adventskalenders gut investiert. Das wissen auch fast 200 weitere Gewinner. Gut die Hälfte der Preise sind schon ausgegeben worden. Der Rest wartet noch bis Ende Januar darauf, in der Barbara-Apotheke, Luisenstraße 3, abgeholt zu werden. „Die Alsdorfer Lions sind mächtig stolz auf den Erfolg ihrer Aktion,“ unterstreicht Präsident Walter Taeter, „denn wir konnten gut 400 Kalender mehr verkaufen als 2012 und liegen nun bei weit über 2.000. Das macht es dem Hilfswerk des Clubs möglich, das Füllhorn für gute Zwecke auszuschütten. Wie angekündigt liegt der Schwerpunkt der Förderung des Lions-Hilfswerks auf der Unterstützung des Frauenhauses in Alsdorf. Für die Kinder, die dort mit ihren Müttern leben, wird ein kleiner Spielplatz mit Sandkasten, Wippe und Sitzecke geschaffen. Darüber hinaus werden 10 Alsdorfer Kindertagesstätten ein Jahr lang mit Obst- und Gemüsekisten mit regionalen frischen Produkten bestückt. Zusammen mit der Kutsch-Stiftung kommt man hier dem Ziel, alle Kitas zu beliefern recht nah und hofft, weitere Unterstützer zu finden, die einmal im Jahr 500 Euro aufbringen, damit eine weitere Kita wöchentlich beliefert werden kann. Auch das Jugendferienwerk der Pfarre St. Marien Mariadorf darf sich freuen. Der LC Alsdorf sponsert für die diesjährige Ferienfahrt nach Österreich eine Bootsraftingtour für alle Kids, die mitfahren.

Erfolgreicher Abschluss des „Alsdorfer Wintermärchens 2013“ für die Lions

lions-weihnachtsmarkt01

Zum dritten Mal hatten wir Alsdorfer Lions unser Zelt auf dem Weihnachtsmarkt an der Alsdorfer Burg aufgeschlagen. In den Abendstunden, wenn die Burg stimmungsvoll angestrahlt und die Kronen der alten Bäume von unzähligen kleinen Lichtern glänzten, die festlich geschmückten Buden und Zelte öffneten, erfüllte das Kinder wie Erwachsene mit Vorfreude auf die Adventszeit. Ein echtes Wintermärchen, auch ohne den erhofften Schnee.

lions-weihnachtsmarkt03

So war auch unser Zelt, in dem wir wieder den leckeren rumänisch- ungarischen Rindenkuchen Colag backten, immer wieder beliebter Anlaufpunkt . Es wurde probiert und gekauft. „Stammkunden“ begrüßten uns freudig und lobten den besonders guten Geschmack dieses sehr speziellen Gebäcks. Unsere letzten Adventskalender fanden nebenbei auch noch ihre Abnehmer. Wir Lions, verstärkt durch unsere Familienmitglieder, hatten so manches Mal alle Hände voll zu tun, dem Ansturm der Käufer Herr zu werden. Entsprechend stattlich ist auch der Erlös aus den zehn Tagen Arbeit. Er soll, so hatten wir Lions vorher beschlossen, für Spielgeräte der Kinder im Alsdorfer Frauenhaus verwendet werden.

lions-weihnachtsmarkt04

Allen Sponsoren möchten wir herzlich danken, die uns bei dieser Aktivity unterstützt haben: Herrn Toni Klein für die freundliche Beratung und Begleitung während der ganzen Zeit, der Firma Leo Bresser für die Bereitstellung der Gasflaschen, Herrn Mennicken, der die Colag – Öfen für uns reparierte, Herrn Zentis, der unsere Versorgung mit Teig ermöglichte und unserem Lions- Mitglied Stefan Hanrath, der uneigennützig die Einrichtung für den Stand lieferte und uns täglich mit allem Notwendigen für den reibungsvollen Ablauf versorgte.

lions-weihnachtsmarkt02

Unser besonderer Dank aber gilt allen, die mit dem Kauf des Colag, unseres Kalenders oder durch Spenden dazu beigetragen haben, dass wir in der Lage sind, weiter Hilfe leisten zu können für bedürftige Alsdorfer Kinder und ihre Familien.

200 tolle Preise im Lions-Weihnachtskalender

Türchen öffnen für Preise von über 12.000 € und guten Zweck

Adventskalender01

Alsdorf. Als wahrer Preisknüller entpuppt sich auch in diesem Jahr der Weihnachtskalender des Lions-Club Alsdorf. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr haben die Lions für 2013 noch eine Schippe draufgelegt. Immerhin sorgen fast 200 Sach- und Geldpreise von gut 70 spendenden Unternehmen, die sich hinter den 24 Kalendertürchen verbergen, für tolle Gewinnchancen. Die Preise können sich wahrlich sehen lassen, erreichen zusammen einen Gesamtwert von über 12.000 €. So verspricht der Hauptpreis, den Lions-Mitglied Alexander Gohr einbrachte, immerhin Fahrspaß mit einem nagelneuen Ford Ka für ein ganzes Jahr inklusive 10.000 Kilometer Fahrleistung und Vollkaskoversicherung (bei 1.000 € Selbstbeteiligung).

„Das ist sicher ein guter Grund, einen der auf 3.000 Exemplare limitierten Weihnachtskalender für sechs Euro zu erwerben“, betont Walter Taeter, Präsident des L.C. Alsdorf. Damit aber nicht genug. Reisefreunde kommen ebenso auf  ihre Kosten mit einem Shopping-Trip nach London, einer Busreise oder einem Reisegutschein für 500 € als Anzahlung auf eine Kreuzfahrt oder ein Wellnesswochenende. An jedem Adventssonntag sind 250 € in bar zu gewinnen. An die 100 Gutscheine für Anwaltliche Beratungen, Bleechings für die Zähne, Einkäufe in Fachgeschäften und schlemmen in erstklassigen Restaurants lauern ebenso als Überraschung, wie zahlreiche Sachpreise (u.a. drei Reinigungsmittelpakete à 100 € für Wasch-/Putz- und Reinigungsmittel, Präsentkörbe und Veranstaltungsfreikarten von der Silvestergala in der Stadthalle bis zu Tribünenkarten für ein Heimspiel des 1. FC Köln).

Jeden Tag vom 1. bis 24. Dezember können die Käufer der Weihnachtskalender erfahren, ob sie gewonnen haben. Auf der Rückseite des Kalenders befindet sich die Losnummer zugeordnet Diese werden auf dieser Internetseite und in der Alsdorfer Lokalpresse veröffentlicht. Die Preise können dann bis 31. Januar 2013 in der Barbara-Apotheke Alsdorf, Luisenstraße 3, abgeholt werden. Nicht abgeholte Preise verfallen zugunsten des Ausspielungszwecks. Und der ist wie immer sozialen Zwecken zugeordnet.

Hatten die Lions im vergangenen Jahr dazu beigetragen, die Skaterbahn auf dem Annagelände zu installieren, so wollen sie diesmal vor allem etwas für die Kleinsten tun: „Wir wollen Alsdorfs Kindergärten mit frischem Obst und Gemüse versorgen, ein Jahr lang, jede Woche“, das ist das Ziel der Lions. In den städtischen Kitas Kellersberg und Blumenrath läuft das Projekt bereits seit diesem Jahr. Weitere sollen folgen, damit alle Kinder mit einem gesunden Frühstück versorgt werden können.

Darüber hinaus unterstützt der Lions-Club  den Alsdorfer Tisch, Schulen und das Frauenhaus bei Projekten. „Jeder Cent aus der Weihnachtskalenderaktion kommt sozialen Projekten zugute“, unterstreichen die Clubmitglieder, die uneigennützig für diese Zwecke aktiv sind. Gern freut man sich über Unternehmen und Privatpersonen, die größere Stückzahlen des Kalenders abnehmen, um sie an Mitglieder, Freunde oder Familie zu verschenken.

Die Kalender sind bei allen Clubmitgliedern, den Sparkassenfilialen sowie in der Buchhandlung Thater erhältlich und nicht zuletzt auch auf dem Weihnachtsmarkt an der Alsdorfer Burg, wo die Lions wieder den beliebten „Colag“, den rumänischen Rindenkuchen backen, natürlich für gute Zwecke in Alsdorf.

Adventskalender02